Erkältung

Erkältung

Jeder hat sie schon erlebt, manche Menschen durchlaufen sie mehrfach im Jahr. Die Erkältung ist eine der häufigsten Infektionskrankheiten und verläuft bei gesunden Menschen in den allermeisten Fällen harmlos. Sie kommt im Herbst und Winter gehäuft vor, da sich die auslösenden Viren in dieser Zeit leichter verbreiten können.

Typische Symptome sind Schnupfen, Husten, Halsschmerzen und Heiserkeit. Auch Fieber und Abgeschlagenheit kann hinzukommen. Eine typische Erkältung beginnt langsam, bessert sich nach 3 bis 7 Tagen und sollte nach zwei Wochen komplett ausgeheilt sein. Zum Arzt sollten Sie vor allem, wenn die Erkältung erheblich länger andauert oder die Symptome zu stark werden. Sollte Atemnot vorliegen, kann dies auf eine sekundäre, bakterielle Infektion hindeuten, die unbedingt behandelt werden muss. Auch für die Ausstellung einer Krankschreibung müssen Sie selbstverständlich zu einem Arzt.

Gegen Erkältung gibt es kein Heilmittel, weshalb sich die Behandlung auf die Bekämpfung der Symptome beschränkt. Wir empfehlen die Nutzung von bekannten Mitteln wie ätherischen Ölen zur Schleimlösung und Inhalationen zur Befeuchtung der Atemwege. Nasentropfen können nachts für Erleichterung sorgen, ebenso hustenstillende Mittel. Verwenden Sie diese jedoch sparsam. Fieber ist ein Abwehrmechanismus des Körpers und sollte nur gesenkt werden, wenn es überhandnimmt. Setzen Sie fiebersenkende Medikamente wie Ibuprofen oder Wadenwickel ein.

Um Erkältungen vorzubeugen, befolgen Sie übliche Hygieneregeln und stärken Sie Ihr Immunsystem mit gesunder Ernährung und eventuellen Nahrungsergänzungsmitteln.